EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Und das Meer ist Meer

Hinter Tag und Horizont

lockt das Meer selbst Wellen,

Zeilen krümmt es stürmisch

zu getriebenen Gestalten.

 

Stündlich faltet noch dein Geist

seines Landes Berge.

Unter ihren Quellen

sinnt er seines ruhigen Sees –

 

Doch das Meer bleibt Meer, auch ohne dich.

 

.

10.11.07 22:24


Seifenblasen

 

in erleuchtete Farben tauchst du ein zwei

Seifenblasen zerspiegeln Quellen wahrlich

jetzt bebauchpinselst du solch bunte Kinder

siehst zerflossene Wellen nie verebben

 

.

10.11.07 22:30


Alles

 

Du bist ich,

und ich bin Gott.

Vielleicht.

 

.

10.11.07 22:42


Eine Antwort

 

ohne Ursprung

nicht ursprungslos

ohne Ende

nicht endlos

 

gleichzeitig zeitlos

 

so unerklärlich

wie erklärbar

und unverbunden

doch verbindungslos

eine Frage

 

.

10.11.07 22:45


Ein Gedanke 

Doch Blätter fallen abwärts
wie alles hier auf Erden.
Und wie die Träne, die dich, 
die Uns verließ, als einst ich,
als Wir im Laub versanken - 
unter all die Gefallenen.

.

10.11.07 22:48


Ältere Arbeiten
































































10.11.07 23:45










11.11.07 01:21


 [eine Seite weiter]

© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog